GLAMBECK in der SCHORFHEIDE STARTSEITE
www.Glambeck-Schorfheide.de
Glambecker
Konzerte-Programm
Glambecker Konzertreihe 2012
Glambecker Claviermusiken 2012

Veranstaltungsort: Dorfkirche zu Glambeck
Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Glambeck

Veranstaltungsbeginn: 15.00 Uhr

Platz-Reservierung:
Heimtraud Eichhorn, Tel. 0160 - 92 98 20 72
Pfarrer Ralf Schwieger, Tel. 033367 - 252
BESTELL-FORMULAR / info@glambeck-schorfheide.de

Eintrittspreise: Erwachsene 12 €, Schüler bis 14 J. 5 

Konzert-Besuch mit Übernachtung
im Café Wildau, Hotel & Restaurant am Werbellinsee (Pauschale 2):
Preis pro Person im Doppelzimmer:  69 €
Verlängerungsnacht incl. Frühstück: 57 €

Kinder mit Eltern bzw. Großeltern, sowie Rollstuhlfahrer sitzen in der
1. oder 2. Reihe.
Geburtstagskinder und ihre Gäste werden besonders begrüßt.
Grußworte Gutscheine Kurzreise-Angebot Anfahrt

 So., 01.01.2012 Neujahrskonzert: "Wenn ich einmal reich wär´"
Mit Bariton Matthias Degen,
Bariton, Würzburg

Die Konzertbesucher erleben zu Beginn des neuen Jahres ein von Bariton Matthias Degen gestaltetes und moderiertes Neujahrsprogramm mit Highlights aus "Freischütz", "Othello", "Fledermaus", "Gasparone" u.a.

Glaube, Liebe, Hoffnung … 
Große Gefühle in großer Opernarie, in immer wieder gern gehörtem Operettenlied, schnelllebigem Musical-Hit und in der Miniatur des Liedes kommen zu Gehör.


 Sa., 21.01.2012 "Nun, o Glück, auf Deine Launen"
 Aus Giacomo Meyerbeers großen
 Opern - in Bearbeitungen des 19. Jh.
 für Violine und Klavier
 mit Götz Bernau, Violine/Moderation,
 und Eckehard Scholl, Klavier (Berlin)

 Arien wie "Nun, o Glück, auf Deine
 Launen …" oder "Das wahre Glück
 auf Erden ist das Vergnügen …" aus
 Meyerbeers berühmter Oper "Robert
 der Teufel", die zu beliebten
 Gassenhauern wurden, werden vom 
Duo Bernau - Scholl im Rahmen ihrer Programmserie "Große Oper … ganz klein" gespielt. Der Berliner Violinist moderiert mit Texten zu Leben und Werk Giacomo Meyerbeers.


Sa., 18.02.2012 Frühlingsklänge am Preußischen Hof
mit Susanne Ehrhardt, Blockflöte, und Sabine Erdmann, Cembalo (Berlin)
Die weltweit bekannten Berliner Musikerinnen lassen
anlässlich des 300. Geburtstages Friedrich des Großen (1712-1786) Vorfrühlings- klänge ertönen. Musik des Jubilars, Musik von Philipp Emanuel Bach (1714-1788), dem Cembalisten am Hofe Friedrich des II., Jean Philipp Rameau (1683-1764 / Le Papillon), Louis de Caix d' Hervelois (1670-1760 / Der Schmetterling), Louis Claude Daquin (1694-1772 / Die Schwalbe, Der Kuckuck), Philbert de Lavigne (ca. 1690-ca.1750 / Suite Les Fleurs in G) u.a. erklingt in Glambeck.


Sa., 17.03.2012 Stars von morgen musizieren (12)
Faszinierende Klänge auf Knopfdruck

Junge MusikerInnen aus verschiedenen Kontinenten studieren gemeinsam in Cottbus an der Hochschule Lausitz, Fachrichtung Akkordeon/Bajan. Zu ihnen gehört Preisträgerin Jasmin Heitmann aus Deutschland, mehrfache Preisträgerin der "Jugend musiziert"-Wettbewerbe sowie des Wettbewerbs "Deutscher Akkordeon-Musikpreis". Chunmin Hu ist ebenfalls mehrfache
Preisträgerin nationaler Wettbewerbe in China. Auch die Wettbewerbserfolge Natalia Lesunenkos aus der Ukraine überzeugen. Vor zwei Jahren gründeten die drei Musikerinnen einTrio. Der mehrfache Preisträger der Ukraine Andrej Lesunenko gesellt sich als Solist zu ihnen. Es erklingen Werke von Domenico Scarlatti, Johann Sebastian Bach, Johann Strauß, Astor Piazolla und Robert Denhof. Leitung: Prof. Gudrun Wall, Eduard Wall.


Sa., 31.03.2012 April, April ...
Ein Überraschungskonzert mit den hoch virtuosen usbekischen Klaviersolisten Eleonore und Ulugbek Palvanov, Klavier (Berlin)
Tastengenie Ulugbek Palvanov und seine ebenfalls als Pianistin tätige Frau Eleonora werden hoch virtuos in die Tasten greifen - einzeln und als Duo. Werke der Romantik und Neuzeit werden erklingen, aber auch
Komponisten wie Ferdinand Loh, P.D.Q. Bach oder Karl May, die in den Konzertsälen der Welt kaum zu Gehör kommen. Die Konzertbesucher können sich auf berühmte Meisterwerke u.a. von Robert Schumann und Sergej W. Rachmaninow freuen.


So., 08.04.2012 Ostersonntag "Von Mozart bis Tango"
mit Ulrich Eckhardt, Klavier, und Verena Wehling, Viola, Deutsches Symphonieorchester (Berlin)

Das Konzert dient dem Erhalt des historischen Theodor-Steinweg- Flügels. Auf dem Programm stehen Werke von Mozart, Schumann, Vieuxtemps, Joachim und Piazolla.


So., 21.04.2012 Boettcher-Geschwister konzertieren mit Meister-
werken der Wiener Klassik
Die als Solisten international so erfolgreichen Geschwister Marianne Boettcher, Violine (Berlin), Wolfgang Boettcher, Cello (Berlin) und Ursula Trede-Boettcher (Mannheim) musizieren erneut in wechselnden Besetzungen mit berühmten Werken von Mozart und Beethoven und Werken von Komponistinnen aus Japan und Frankreich.


So., 27.05.2012 Pfingstsonntag - Viva la Verdi!
mit dem Kammerensemble Classic der Deutschen Oper Berlin
Jochen Hoffmann, Flöte, Matthias Höfele, Klarinette, Helge Bartholomäus, Fagott, und Tatjana Blome, Klavier

Die Musiker der Deutschen Oper Berlin greifen mit vielen Wiederentdeckungen auf die historische Verbreitung von Musik aus Opern von Giuseppe Verdi zurück. 
So werden aus Manuskripten und Erstausgaben u.a. Melodien aus "Macbeth", "Il Trovatore", "Giovanni", erklingen.

Glambecker
Claviermusiken 2012
Glambecker
Claviermusiken 2012
 Glambecker Claviermusiken 2012

 Sa., 16.06.2012   Eröffnungskonzert Glambecker Claviermusiken
 Klänge vergangener Jahrhunderte auf der Orphika und zwei
Konzertflügeln
mit dem Schirmherren des Clavierfestivals Prof. Dr. Andreas Beurmann, Orphika (Schloss Hasselburg/Hamburg) und Dr. Ernst Sell (Hilden), Heiko Herzig (Limburg) und Dietrich Kollmannsperger (Tangermünde) an den historischen Flügeln. Moderation: Heiko Schwichtenberg, Musikwissenschaftler (Berlin).

Andreas Beurmann ist der wohl weltweit bedeutendste private Tasteninstrumentensammler. Zwei Instrumente seiner Sammlung sind am 16. Juni zu erleben. Dazu gehört
eine originale Orphika aus der Zeit um 1800. Eine Seltenheit ersten Ranges. Andreas Beurmann präsentiert auf seiner Orphika u.a. Mozart und Haydn.
Genuss der Sinne in der Schorfheide

zu allen Konzerten der Glambecker Konzert- reihe sowie Glambecker Claviermusiken 2012
  Bitte beachten Sie unser 
  Pauschal-Reise-Angebot  
 zu den Glambecker Konzerten

 Sa., 21.07.2012 Doppelkonzert: Klavier zu 4 Händen
Erstes Konzert - 15 Uhr
2 historische Klaviere - 2 Duos
mit Michael Stöckigt und Johann Gottlob von Wrochem (Berlin)
Es erklingen berühmte Klavierwerke zu vier Händen von Johann Sebastian Bach, Wolfgang A. Mozart, Camille Saint-Saens u.a.

16.15 Uhr Pause
In der Pause haben sie die Möglichkeit, eine kleine Stärkung bzw. Erfrischung - Gegrilltes, Getränke aller Art, frisch gebackenen Kuchen und Kaffee zu genießen.

Zweites Konzert - 17.30 Uhr
mit den Zwillingsschwestern Sonja & Shanti Sungkono (Berlin)
Es erklingen berühmte Klavierwerke zu vier Händen u.a. von Robert Schumann / Claude Debussy (150. Geburtstag), Frédéric Chopin und Manuel Infante.


 Sa., 18.08.2012 "Best of Chopin"
Klavier-Konzert mit Tasten-Genie und Ausnahme-Pianist Vladimir Mogilevsky (Dortmund)

Auf Empfehlung des Schirmherrn des Clavierfestivals Andreas Beurmann konzertiert der außergewöhnliche russische Pianist erstmalig in Glambeck.


  Sa., 15.09.2012 Klavier zu vier Händen - mit Alyana Abitova und

Alyana Abitova

Alina Pronina
 Alina Pronina   PROGRAMM

Stammgäste der "Glambecker Clavier-musiken" kennen Alina und Alyana von ihrem alljährlichen Spiel mit dem Trio "Some Handsome Hands" / Klavier zu sechs Händen.


Für Samstag, den 15. Sept., 15 Uhr, haben die international erfolgreichen Pianistinnen ein erlesenes Programm zusammengestellt:

Johann S. Bach, Wolfgang A. Mozart, Franz Schubert, Robert Schumann, Gabriel U. Fauré, Maurice Ravel.


So ist beispielsweise Mozarts "Sonate D-Dur für Klavier zu vier Händen KV 381" eine von sechs Sonaten für diese Besetzung, die der Komponist 16jährig als Hofkapellmeister in Salzburg verfasste.


Schuberts "Fantasie f-moll für Klavier zu vier Händen D 940" gehört zu den schönsten Musikstücken zu vier Händen. Sie ist seiner Schülerin Karoline Esterhazy gewidmet, in die Schubert unglücklich verliebt war.


Das Besondere an der ausgewählten Musik von Ravel ist die Verwendung der so genannten pentatonischen Tonreihe; der obere Part wird dabei ausschließlich auf schwarzen Tasten gespielt.


Lassen Sie sich überraschen von den internationa geschätzten Künstlerinnen Alina Pronina und Alyana Abitova!


 So., 07.10.2012 Erntedank Große Jubiläen (4)
Andreas-Göbel-Klavierkonzert

Vertrautes und Überraschendes tritt gleichermaßen zutage, wenn man die Klaviermusik nach den großen Jubilaren des Jahres 2012 durchforstet. Während Claude Debussy (150. Geburtstag) und Maurice Ravel (75. Todestag) mit ihrem Klavierwerk seit langem gut dokumentiert sind, zählt das umfangreiche Gesamtschaffen des
Russen Milij Balakirjew (175.
Geburtstag)  immer noch zu den Geheimtipps. Eine wirkliche Entdeckung ist der britische Komponist John Ireland (50. Todestag) mit seinen Tongemälden, die an eine Melange aus Debussy und Rachmaninow erinnern. Abgerundet wird das Konzert jenseits aller großen Gedenktage mit Musik des Kirchenpatron der Glambecker Kirche, Friedrich Wilhelm Graf von Redern (geboren vor 210 Jahren), und mit einem weiteren Klavierzyklus von Franz Schubert. 


 Sa., 20.10.2012 Friedrich II. - Rara und Kuriosa
mit Anne-Katrin Schenck, Sopran, Simon Borutzki, Blockflöten, und Armin Thalheim, Cembalo (Berlin)

Die mehrfache Preisträgerin internationaler Wettbewerbe, Anne-Katrin Schenck, begeistert im In- und Ausland das Publikum mit ihrem Gesang. In den letzten Jahren erhielt sie viel Anerkennung für ihre mitreißenden Interpretationen 
Graunscher Musik. Dafür wurden sie und ihr Ensemble oft beim Graun- Wettbewerb ausgezeichnet. Das Konzert eröffnen Armin Thalheim auf seinem Cembalo und Flötist Simon Borutzki mit der Sonate c-moll von Friedrich II.


 Zum Ausklang der Glambecker Claviermusiken:
 Sa./So., 17./18.11.2012 Konzert-Wochenende
 auch mit Übernachtung, mit dem Kulturreise-Arrangement der TMB
 Tel. 0 33 1 - 200 47 47,
service@reiseland-brandenburg.de
 
Konzertbesuch mit Übernachtung
 ... im Café Wildau, Tel. 0 333 63 / 52 63 0, eMail info@cafe-wildau.de
 ... im Ringhotel Schorfheide, Tel. 0 333 63 / 50 5 joachimsthal@ringhotels.de

 Sa., 17.11.2012, 15 Uhr  Die Entdeckung der Liebe
Impressionen von Mozart & Strauß

mit Prisca Salib, Sopran, und Klaus Kirbach, Klavier (Berlin)

Die deutsch-ägyptische Sopranisten und ihr langjähriger Begleiter Klaus Kirbach nehmen in diesem Jahr das Publikum mit auf die Reise zur Entdeckung der Liebe und verzaubern es mit Liedern und Arien von Mozart und Strauß.

 So., 18.11.2012, 15 Uhr   Best of Tschaikowsky & Liszt"
Vladimir-Mogilewsky-Klavierkonzert

Aufgrund der riesigen Nachfrage hat uns Vladimir Mogilevsky angeboten, am Sonntag, den 18. November 2012,
ab 15 Uhr, erneut in Glambeck zu gastieren.

Auf seinem Programm steht:
„Best of Tschaikowsky“.


 Sa., 01.12.2012 Altes und Neues zur Weihnachtszeit
mit dem Kammerchor des Konzertchors Berliner Pädagogen

Der bekannte Berliner Chor gestaltet ein abwechslungsreiches vorweihnachtliches Konzert, bei dem neben beliebten Klassikern auch seltener aufgeführte alte und moderne Stücke zur Adventszeit und zum Christkindfest sowie interessante 
Weihnachtslieder anderer Völker zu Gehör gebracht werden.


 Sa., 15.12.2012 "Leise rieselt der Schneee"
Klavier zu sechs Händen mit dem Trio "Some Handsome Hands" - Anne Salié, Alina Pronina und Alyana Abitova (Berlin)

Erstmalig konzertiert das einzigartigeTrio mit einem Weihnachtsprogramm, wie immer mit Spielwitz, großer Harmonie und außerordentlicher Virtuosität. 

Die Neuentdeckung des Jahres ist der usbekische Komponist Rasim Ramasanow, dessen Werk beim Weihnachtskonzert gern vorstellt wird.

 Und natürlich wird auch der Leib- und Magenkomponist Manfred Schmitz im Programm zu finden sein.

 Preise: 12,- EUR, Schüler (bis 14 J.) 5,- EUR, ( Kinder bis 6 J.: -- )
Platz-Reservierungen über: Hotline 0160 - 929 82 072
 eMail  info@Glambeck-Schorfheide.de  oder  Bestell-Formular
Glambecker Konzertreihe
Gern möchten wir Sie auch auf die Ausstellung im Redern-Museum aufmerksam machen sowie auf die Ausstellungen in der Dorfkirche zu Glambeck !
Rückblick: Programm der Glambecker Konzert-Reihe 2011
Rückblick: Programm der Glambecker Konzert-Reihe 2010
Rückblick: Programm der Glambecker Konzert-Reihe 2009
Rückblick: Programm der Glambecker Konzert-Reihe 2008
Startseite GLAMBECK, Schorfheide Zur Startseite
www.Glambeck-Schorfheide.de